Startseite Zurück zur Kontinentauswahl Im Reich der Mitte Weltstadt der Begegnung Im Land der scharfen Gewürze Reich der 1000 Inseln Nippon - Land der aufgehenden Sonne Spielerparadies mit kolonialem Flair Das Wahre Asien Das große Zarenreich Land der goldenen Tempel
Gefällt mir
 
 
Kurze Landesinformationen Ausführliche Beschreibungen von: Guangzhou (Kanton): Tempel, Parks, Lotus Hills, Die Große Mauer, Beijing (Peking): Tempel, Verbotene Stadt + Tian'anmen-Platz, Parks, Ming Gräber, Kleine Sehenswürdigkeiten Genaue Reiseberichte Einreise, Adressen, Gesundheit, Sicherheit, Feiertage, Hinweise Bildgalerie mit zahlreichen Fotos

Im Reich der Mitte


Highlights/Sehenswürdigkeiten-Übersicht


Zur ausführlichen Beschreibung des Highlights auf das Bild oder den Link klicken!


Guangzhou (Kanton): Tempel
Zur ausführlichen Beschreibung
Die Hauptstadt der südöstlichen Provinz Guangdong liegt direkt im Delta des Perlflusses und ist mit über 5 Millionen Einwohnern die größte Stadt Südchinas. In China wird Guangzhou oftmals "Stadt der Blumen" oder auch "Stadt der Ziegen" genannt. Das Wahrzeichen der Stadt sind fünf Ziegenböcke mit Ähren im Maul, was sich in einer 3.000 Jahre alten Legende begründet. Dort heißt es, dass fünf Götter auf ihrem langen Weg vom Meer ins Landesinnere auf Ziegenböcken ritten, bis sie schließlich einen Ort am Perlfluss erreichten. Die Götter beschlossen, dass dieser Ort niemals Not leiden sollte und warfen fünf Ähren auf das Land, um seine Bewohner zu segnen und ihnen ein ...


Guangzhou (Kanton): Parks
Zur ausführlichen Beschreibung
Berühmt ist die Stadt Guangzhou mit der subtropischen Landschaft auch für ihre Blütenpracht, denn sie erscheint das ganze Jahr über wie ein prächtiger riesiger Garten. Besonders eindrucksvoll lässt sich diese in den vielen Parkanlagen der Stadt bestaunen, die nicht nur als grüne Lunge sondern vor allem als Naherholungsgebiet für die lokale Bevölkerung dienen. Im Norden der Stadt liegt der Yuexiu-Berg, der schon früher eine bekannte Sehenswürdigkeit Guangzhous darstellte. Nach der Gründung der Volksrepublik China wurde das gesamte Gebiet um den Berg herum in den 93 Hektar großen öffentlichen Yuexiu-Park umgewandelt, der damit einer der größten ...


Guangzhou (Kanton): Lotus Hills
Zur ausführlichen Beschreibung
Etwa 40 km südlich von Guangzhou findet man direkt an der Mündung des Perlflussdeltas im Ort Panyu mit den Lotus Hills eine außergewöhnliche Parkanlage, deren Besuch in Form eines Tagesausflugs bei schönem Wetter absolut lohnenswert ist und die vor allem einheimische Besucher aus der gesamten Region anzieht. Namensgebend für den Park ist ein großer Stein auf der Spitze des Pofu Peak, dessen Form an eine Lotusblüte (Lianhua) erinnert. Der etwa 2,5 km² große Park zählt mit seiner Pagode, dem großen Tempel, der riesigen Götterstatue, einem begehbaren Lotusteich, einer kleinen Festungsanlage und natürlich den bizarren Felsformationen mit Abstand zu den abwechslungsreichsten ...


Guangzhou (Kanton): Sonstiges
Zur ausführlichen Beschreibung
Neben den zahlreichen Tempel der Stadt hat Guangzhou jedoch auch ansonsten einiges an Kultur und Natur zu bieten - sogar zuviel für einen Kurzbesuch, so dass man sich genau überlegen sollte, was man sich während des Aufenthaltes in dieser Stadt anschauen möchte. Südlich vom Yuexiu Park liegt die Sun Yat-Sen Gedächtnishalle, welche 1931 zu Ehren des großen demokratischen Revolutionärs Dr. Sun Yat-Sen mit finanzieller Unterstützung der Guangzhouer Bevölkerung und Überseechinesen gebaut wurde. Er ist der einzige chinesische Politiker, der sowohl in Taiwan als auch in der Volksrepublik China ...


Die Große Mauer
Zur ausführlichen Beschreibung
Mit einer Gesamtlänge von 6.350 Kilometern ist die Chinesische Mauer auch in Hinblick auf Volumen und Masse das größte von Menschenhand geschaffene Bauwerk der Welt und erstreckt sich vom Shanhaiguan Pass an der Ostküste bis zum Jiayuguan Pass in der Wüste Gobi. Sie ist eines der bedeutendsten Bauwerke der Volksrepublik China und besteht dabei aus verschiedenen, teilweise miteinander verbunden Abschnitten unterschiedlichen Alters und unterschiedlicher Bauweise. Was am Anfang noch eine einfache Schutzmauer war, wurde - bedingt durch die Weiterentwicklung der Kriegstaktiken, der Verbesserung der Waffen und der ...

Zum Seitenanfang
Beijing (Peking): Tempel
Zur ausführlichen Beschreibung
Nachdem Beijing im 13. Jahrhundert zur Hauptstadt des vereinigten China gemacht wurde, nahm es auch gleichzeitig den Platz des Zentrums der religiösen Aktivitäten des ganzen Landes ein. Es entstanden nach und nach buddhistische Tempel, islamische Moscheen, sowie katholische und evangelische Kirchen innerhalb und außerhalb der Stadt. Ich gehe im folgenden auf ein paar der eindrucksvollsten Tempel der Stadt ein. Das Yonghegong (Lamakloster oder Lamatempel) mit seinen roten Mauern und gelben Dachziegeln gehört zu den wichtigsten Kulturdenkmälern in China, die unter Denkmalschutz stehen. Der Lamatempel zählt zu den größten und schönsten ...


Beijing (Peking): Verbotene Stadt + Tian'anmen-Platz
Zur ausführlichen Beschreibung
Die Verbotene Stadt und der Tian’anmen-Platz stellen das Zentrum von Beijing und damit in der Kaiserzeit das Machtzentrum des gesamten chinesischen Reiches dar. Die fast 600 Jahre alte Verbotene Stadt, auch Kaiserpalast genannt, liegt im Herzen von Beijing am nördlichen Ende des Tian’anmen-Platzes und steht eigentlich bei jedem Besucher der Stadt auf dem Besichtigungsprogramm. Mehr als die Hälfte der Verbotenen Stadt ist jedoch bis heute für Touristen gesperrt. Es ist eines der größten und am besten erhaltenen antiken Baukomplexe der Welt und lockt jeden Tag Tausende von Besuchern an. Zur Erkundung der riesigen Anlage ...


Beijing (Peking): Parks
Zur ausführlichen Beschreibung
Die Stadtbevölkerung sucht immer mal gerne einen Ort zur Entspannung, der körperlichen Aktivität oder aber einfach zur Unterhaltung auf und da bieten die Parks in Beijing eine Vielzahl von Möglichkeiten. Hier treffen sich alle Schichten der Bevölkerung, um ihren Hobbys und familiären Verpflichtungen nachzukommen - ein bunter Mix, der auch für außenstehende Besucher zu einem Erlebnis wird. War er früher der Lustgarten des Kaiserhofes, so zählt der Beihai-Park (Nordsee-Park) heute zu einem der beliebtesten Parks der Pekinger in der Innenstadt. Nachdem Beijing zur Hauptstadt wurde, entstand im Bereich des heutigen Nordsees die ...


Beijing (Peking): Ming Gräber
Zur ausführlichen Beschreibung
In einem kleinen Bergkesseln am Fuß des Tianshou-Berges ca. 50 km nordwestlich von Peking liegen die bekannten Ming-Gräber, welche man gut im Zuge eines Besuchs der Chinesischen Mauer bei Badaling besichtigen kann. Hier wurden 13 der 16 Kaiser der Ming-Zeit (1368-1644) bestattet und die Mausoleen gehören zu den noch gut erhaltenen historischen Denkmälern - die komplette Anlage steht auch auf der Unesco-Liste des Weltkulturerbes. Die 13 Ming-Gräber bilden zusammen eine Einheit, jedoch ist auch jedes Grab für sich wieder eine Einheit, wobei die Entfernung zwischen den einzelnen Gräbern mindestens 250 m und höchstens 4 km beträgt. Dabei sind alle Gräber mit Ausnahme des Siling um das Changling-Grab herum verstreut. Früher war das ganze Tal durch eine 40 km lange rote Mauer mit 10 Wachtürmen abgesperrt und ...


Beijing (Peking): Kleine Sehenswürdigkeiten
Zur ausführlichen Beschreibung
Neben der Vielzahl an bekannten und großen Sehenswürdigkeiten, Parks und Tempeln hat Peking aber auch noch ein paar kleinere Sehenswürdigkeiten zu bieten, von denen ich hier einige kurz vorstellen möchte. Pekings Baustruktur ist von den typischen quadratischen Vier-Harmonie-Höfen (Sihe Yuan) verschiedener Größen geprägt. Die sie verbindenden Straßen werden als Hutong bezeichnet, sie bilden gewissermaßen die Durchgänge zwischen den Sihe Yuan und hier ist es auch, wo das Leben noch im traditionellen Rhythmus pulsiert. "In Beijing gibt es 900 Hutong mit Namen, die ohne Namen sind jedoch zahlreicher als die Federn eines Gans." Diese alte Redensart ...Zum Seitenanfang