Startseite Zurück zur Kontinentauswahl Reich der Schlösser und Burgen Die Wiege der Revolution Land der Mythen und Sagen Europas große Monarchie Pizza, Päpste und Palazzi Inseln der Glückseligen Die Blumeninsel im Atlantik Willkommen in der Alpenrepublik
Gefällt mir
 
 
Kurze Landesinformationen Ausführliche Beschreibungen von: Hamburger Hafen und Speicherstadt, Die letzten Wildpferde, Wasserburgen im Münsterland, Erlebnis-Zoo Hannover, Atta-Höhle, Mittelrheintal, Moseltal, Rothenburg ob der Tauber, Königsschlösser Neuschwanstein + Hohenschwangau Genaue Reiseberichte Einreise, Adressen, Gesundheit, Sicherheit, Feiertage, Hinweise Bildgalerie mit zahlreichen Fotos

Reich der Schlösser und Burgen


Atta-Höhle Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Moseltal


Mittelrheintal


Wer kennt ihn nicht, den Rhein. Er ist nicht nur eine der wichtigsten Wasserstraßen Europas,Das Mittelrheintal sondern zählt mit seinen angrenzenden Regionen, seinen Städten, Gemeinden und den vielen charmanten Weinorten auch zu einer der landschaftlich schönsten Flüsse. Schon bekannte Literaten, Maler und Musiker ließen sich durch diese einmalige Landschaft inspirieren. Allein auf der ca. 65 km langen Strecke zwischen Bingen und Koblenz, dem Mittelrheintal, kann man an seinen Ufern ca. 40 Burgen, Schlösser und Festungen bestaunen. Eine solche Dichte an Burgen ist weltweit absolut einmalig! Nicht umsonst ist dieser Teil des Rhein seit 2002 auch UNESCO Weltkulturerbe und wer den Inbegriff deutscher Burgenromantik erkunden möchte, der kann dies auf vielfältige Weise tun - zu Fuss auf schönen Wanderwegen, per Fahrrad oder aber auch bei einer der beliebten Schiffsreisen. Der Flussabschnitt des Mittelrheingebiets, ist besonders reich an landschaftlicher Abwechslung, bemerkenswerten Biotope und herausragenden Kulturdenkmälern. Der interessierte Besucher findet hier genug Ausflugsmöglichkeiten, egal ob es nur für ein Wochenende oder einen längeren Aufenthalt sein soll.

Die LoreleyFast zu jeder Burg und jedem Felsen gibt es dabei auch irgendeine Legende und wer kennt denn nicht die bekannteste unter ihnen - die Sage von der Loreley, die auf dem gleichnamigen Felsen sitzend, mit Ihrem Gesang die Schiffer so bezauberte, dass diese die Strömungen des Rheins nicht mehr beachteten und ihre Boote am Ufer zerschellten und untergingen. Der legendäre Schieferfelsen erhebt sich 130 m über dem Wasserspiegel und zu seinen Füssen befindet sich die engste und tiefste Stelle des Rheins (22 m). Bis ins 19. Jahrhundert hinein waren die Felsklippen und Stromschnellen für die Schiffe und Flösse äußerst gefährliche Hindernisse. Viele von ihnen zerschellten bzw. gingen unter und da war es natürlich kein Wunder, dass schon vor langer Zeit die Sage um die "Loreley" entstand. Wirklich weltberühmt wurde diese Sage jedoch erst durch das Loreley-Lied von Heinrich Heine. Eine besondere Attraktion ist die Freilichtbühne auf dem Loreleyfelsen, wo von Mai bis September verschiedene Open-Air-Konzerte stattfinden.

Schloss StolzenfelsDer Grund für die hohe Anzahl von Burgen liegt natürlich in der Geschichte des Mittelrheintals, denn bereits ab dem 4. Jahrhundert sicherten nach dem Fall des Limes Kastelle in Koblenz, Boppard und Bingen die Nordgrenze des Römischen Reiches ab. Wegen der äußerst strategischen Lage und der obendrein einträglichen Zollerhebungen war diese Gegend seit dem 13. Jahrhundert dann verstärkt ein stetiger Streitpunkt vieler Herrschaftseinflüsse (u.a. von den Erzbistümern Köln, Mainz und Trier, Pfalzgrafen und Landgrafen).Die Marksburg Die meist an strategisch markanten Punkten errichteten Burgen dienten dabei einerseits der Erhebung der Zölle, anderseits natürlich auch dem Schutz vor neidischen Nachbarn und nicht zuletzt auch als weithin sichtbares Statussymbol ihres Besitzers. Dabei unterscheidet man die Burgentypen auf Grund ihrer Lage in Höhenburgen, Hangburgen, Niederungsburgen und Wasserburgen. Im Zuge des Dreißigjährigen Krieges (1614-48), dem Pfälzischen Erbfolgekrieg und weiteren Kriegen wurden viele der Burgen leider komplett zerstört, so dass Anfang des 19. Jahrhunderts fast nur noch Ruinen am Rhein zu finden waren. Als Folge der einsetzenden Rheinromantik wurde dann jedoch erfreulicherweise ein Großteil von ihnen ganz oder teilweise wieder aufgebaut. Besonders hervorzuhebene Burgen sind unter anderem die Marksburg (als einzig unzerstörte Burg im Mittelrheintal), die Burg Pfalzgrafenstein (liegt auf einer Felsinsel inmitten des Rheins), sowie Burg Rheinfels (wurde im Laufe der Zeit zu einer Festung ausgebaut). Auch ein Besuch der mächtigsten Festung in Rheinland-Pfalz lohnt, der Festung Koblenz welche im 19. Jahrhundert von den Preußen erbaut wurde. Als Teil des Befestigungssystems thront bis heute noch die Festung Ehrenbreitstein über dem Deutschen Eck (Zusammenfluss von Mosel und Rhein) und bietet die ideale Kulisse für jedes Jahr stattfindene farbenprächtige Ritterfestspiele, bei denen man als Besucher einen schönen und abenteuerlichen Einblick in das Leben im Mittelalter bekommt.Zum Seitenanfang






Atta-Höhle Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Moseltal