Startseite Zurück zur Kontinentauswahl Im Reich der Mitte Weltstadt der Begegnung Im Land der scharfen Gewürze Reich der 1000 Inseln Nippon - Land der aufgehenden Sonne Spielerparadies mit kolonialem Flair Das Wahre Asien Das große Zarenreich Land der goldenen Tempel
Gefällt mir
 
 
Kurze Landesinformationen Ausführliche Beschreibungen von: The Peak, Tempel, Blumen-, Vogel- und Goldfischmarkt, Parks, Symphony of Lights, Jade Markt, Western District, Disneyland Hong Kong, Ocean Park, Fischerdorf Lei Yue Mun, Affenkolonie, Strände Einreise, Adressen, Gesundheit, Sicherheit, Feiertage, Hinweise Bildgalerie mit zahlreichen Fotos

Weltstadt der Begegnung


Highlight-Übersicht Nächster Tipp Tempel


The Peak


Metrostation: Central (Ausgang K), zu Fuss oder mit Bus 15C zur Lower Peak Tram Station.

Der mit 554 m höchste Berg Hong Kongs ist die Besucherattraktion Nummer 1, denn von keinem anderen Ort hat man wohl eine so grandiose Aussicht auf den Häuserdschungel der Weltstadt und sieht die unglaublichen Ausmasse dieser Metropole (schönes Wetter natürlich vorausgesetzt). Man wird hier oben mit dem glitzernden Panorama von Hong Kong Island, dem Hafen, Kowloon und den grünen Hügeln im Hintergrund belohnt.

Steiler Weg der Peak TramNachdem die ersten Besiedlungsversuche im Happy Valley an der Malaria scheiterten, empfahl einige Jahre später der medizinische Dienst der Kolonialverwaltung die Besiedlung des Berges für Europäer. Dies war jedoch wegen des steilen Hangs mit erheblichen Schwierigkeiten verbunden und erst die Inbetriebnahme der Peak Tram im Jahr 1888 liess eine wirkliche Erschliessung des Gebietes zu. Auch heute noch ist die abenteuerliche Fahrt mit der Zahnradbahn den steilen Weg hinauf die beliebteste Art um auf die Spitze des Berges zu kommen. Ganze acht Minuten braucht die Bahn für 1,5 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 367 m. Man sollte versuchen vorne oder auf der rechten Zugseite eine Sitzplatz zu ergattern, denn das einzige Wort, das auf die Panoramablicke, die diese Fahrt bietet, zutrifft, lautet "unglaublich". Blick auf Hong Kong Alternativ dazu gibt es noch die Möglichkeiten mit dem Doppeldeckerbus über die Stubbs Road oder den Minibus über die Magazine Gap Road bequem hinauf zu gelangen. Für diejenigen, die etwas mehr Zeit haben empfiehlt sich entweder der sanfte Aufstieg (ca. 60 Minuten) über die Lugard und die Harlech Road, auf dem es kaum Steigungen und grösstenteils Schatten gibt, oder aber die harte Route über die unzähligen Stufen parallel zur Peak Tram. Ich hatte mich übrigens für die bequeme Bahnfahrt entschieden :-)

Peak TowerOben angekommen erwartet einen der 1997 eingeweihte Peak Tower, der sich wie eine Opferschale aus Edelstahl und Glas in den Himmel streckt. Er beherbergt neben einigen Restaurant und mehreren Aussichtsterrassen auch Geschäfte, Kinos und andere kleine Freizeitattraktionen, zu denen eine virtuelle High-Tech-Fahrt im Peak Explorer oder die außergewöhnlichen, verwirrenden und wunderbaren Kunstwerke im Ripley's Believe It Or Not! Kuriositätenkabinett und sogar ein Madame Tussaud's Wachsfigurenkabinett gehören. Gegenüber des Peak Tower findet man das Einkaufszentrum Peak Galleria, wo man vom Café Deco eine herrliche Aussicht auf die tiefer liegende Stadt hat. Einen weiteren schönen Aussichtspunkt gibt es etwa 100 Meter vom Ausgang des Peak Towers links die Strasse entlang in Form eines kleinen chinesischen Pavillions, wo zahlreiche Fotografen gegen Bezahlung ihre Dienste anbieten. Besonders eindrucksvoll ist natürlich der Blick bei Nacht über die beleuchtete Innenstadt.
Zum Seitenanfang

Der Peak ist aber auch der perfekte Ausgangspunkt für verschiedene Wanderungen und Spaziergänge. Ein besonders schöner Rundgang, auf dem man den meiner Meinung nach schönsten Überblick über die Wolkenkratzer und vorgelagerten Inseln der Stadt hat, führt in ca. 45-60 Minuten einmal um den Berg am Victoria Peak herum. Man wendet sich am Ausgang des Peak Towers nach rechts und biegt nach ca. 50 Metern rechts in die kleine Lugard Road ein, welche ohne größere Steigung um den Berg herum nach Westen führt. Dort geht sie nahtlos in die Harlech Road über und führt auf der Rückseite des Berges zurück bis zur Peak Station, wo man kurz vorher noch an einem kleinen Wasserfall vorbei kommt. Alternativ kann man aber auch im Westen des Peaks über die Hatton Road vorbei an der Pinewood Battery hinunter bis zum Western District laufen.

Ausblick von der Lugard Road (Hong Kong)

Wenn man möchte kommt man über die Mount Austin Road sogar hinauf bis zum Victoria Peak Garden. Wer einsam wandern möchte, der kann sich von der Peak Station aus auch nach Süden durch den Wald vorbei am Pum Lam Reservoir bis hinunter nach Aberdeen wagen (ca. 30-45 Minuten) oder über die Old Peak Road zurück nach Central laufen.




Highlight-Übersicht Nächster Tipp Tempel