Startseite Zurück zur Kontinentauswahl Im Reich der Mitte Weltstadt der Begegnung Im Land der scharfen Gewürze Reich der 1000 Inseln Nippon - Land der aufgehenden Sonne Spielerparadies mit kolonialem Flair Das Wahre Asien Das große Zarenreich Land der goldenen Tempel
Gefällt mir
 
 
Kurze Landesinformationen Ausführliche Beschreibungen von: The Peak, Tempel, Blumen-, Vogel- und Goldfischmarkt, Parks, Symphony of Lights, Jade Markt, Western District, Disneyland Hong Kong, Ocean Park, Fischerdorf Lei Yue Mun, Affenkolonie, Strände Einreise, Adressen, Gesundheit, Sicherheit, Feiertage, Hinweise Bildgalerie mit zahlreichen Fotos

Weltstadt der Begegnung


Blumen-, Vogel- und Goldfischmarkt Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Symphony of Lights


Parks


Kommen einem die geschäftigen Zentren von Hongkong stets überfüllt und unruhig vor, so gibt es doch zwischen den Wolkenkratzern auch eine Reihe von beschaulichen Parks. Diese gepflegten und sauberen Anlagen werden vor allem von erholungssuchenden Einheimischen gerne aufgesucht und bieten meist eine Fülle von abwechslungsreichen Möglichkeiten der Beschäftigung. Wer also ebenfalls mal der Hektik und dem Lärm des Alltags entfliehen möchte, der braucht nur den nächsten Park aufsuchen.


Der knapp 14 Hektar große Kowloon ParkOase mitten in der Großstadt (Metrostation Tsim Sha Tsui, Ausgang Haiphong Road) an der Nathan Road wurde 1970 offiziell eröffnet und ist eine absolute Oase der Ruhe inmitten der Verkehrs- und Einkaufshektik von Tsim Sha Tsui und die grüne Lunge der Stadt.Im Chinesischen Garten Unglaublich aber wahr - kaum hat man an der Moschee vorbei (die größte in Hong Kong, die von den Briten für die vielen islamischen Angehörigen ihrer Armee erbaut wurde) die Stufen hinauf den Park betreten, dringt kein Lärm der Hauptstrasse mehr an das Ohr und man hört nur noch Vogelgezwitscher. Rechts befindet sich der Skulpturengarten, in dem junge Künstler aus Hong Kong und anderen Regionen ihr Werke längere Zeit ausstellen können, bevor die Anlage mit neuen Werken arrangiert wird. Der Park ist im klassischen chinesischen Stil angelegt und überall stehen zahlreiche Bänke, auf denen Leute Zeitung lesen, schlafen oder Brettspiele spielen. Der Park bietet mit dem Labyrinth, den Flamingo- und Schildkrötenteichen, dem Irrgarten, dem Chinesischen Garten und den großen Vogelkäfigen eine Menge kostenlose Abwechslung im Herzen der Großstadt. Wer also mal etwas abschalten und Kraft tanken möchte, der ist hier genau richtig! Der nördliche Teil der Anlage ist verschiedenen Sportanlagen vorbehalten, wie z.B. einem Hallen- und Freibad, Squash-, Badminton-, Tennis- und Tischtennisplätzen.


Den öffentlichen Hong Kong Park (Metrostation Admiralty, Ausgang C1) gibt es eigentlich noch gar nicht so lange, denn er wurde erst 1991 mitten im Businessviertel Central zwischen den modernen Hochhäusern in einer Baulücke eröffnet.Natur zwischen den Hochhäusern Mittlerweile gilt diese Ruheoase aber als der schönste Park der Stadt. Früher befand sich auf dem 8 Hektar großen Gelände eine Kaserne, zu der auch das Wohnhaus des Kommandanten gehörte, das Flagstaff House, welches das älteste (1846) Kolonialgebäude des Territoriums ist. Heute ist in diesem Gebäude ein Tee-Museum untergebracht,Das begehbare Vogelhaus in dem man eine Vielzahl von liebevoll zusammengestellten Ausstellungsstücken rund um die Herstellung, die Zubereitung und den Genuß von Tee anschauen kann. Der absolute Höhepunkt des Hong Kong Parks ist aber das begehbare Aviarium, eine riesige Vogelvoliere, in der man sich auf einem Brückenpfad hoch oben in den Baumwipfeln auf die Suche nach den ca. 150 exotischen Vogelarten aus dem Regenwald Malaysias machen kann. Mitten in dieser tropischen Umgebung kann man die Tiere bei der Futtersuche oder im Flug beobachten und man vergisst mit Sicherheit den Großstadtdschungel direkt hinter dem Zaun. Am Rande des Hong Kong Parks befindet sich zudem das Standesamt der Stadt, weshalb man hier häufig auf frisch vermählte Brautpaare trifft, die den Park als Kulisse für die Hochzeitsfotos nutzen. Die vielen Springbrunnen, Brücken, Wasserfälle und Teiche mit wunderschönen Seerosen und Lotusblüten bieten sich dafür aber auch geradezu an. Den ganzen Tag über ist der Park herrlich belebt und man kann von den Parkbänken oder dem Aussichtsturm aus prima die verschiedensten Menschen beobachten. Während am frühen Morgen hauptsächlich die Tai Chi Anhänger ihre Übungen machen, kommen gegen Mittag die Bank- und Büroangestellten der umliegenden Wolkenkratzer zur Erholung hierher und werden am Nachmittag von den Brautpaaren inkl. kompletter Hochzeitsgesellschaft abgelöst.
Zum Seitenanfang

Der größte öffentliche Park Hong Kongs ist der nach der ehemaligen Königin von England benannte Victoria Park (MetrostationRasenbowling in der GroßstadtPalmengesäumte Wege im Victoria Park Causeway Bay, Ausgang E) und liegt auf Hong Kong Island am Ostrand des Geschäftsviertels. Der Park war früher eigentlich als Teil des Victoria-Hafens ein Typhoon-Schutzhafen für die Boote und wurde erst in den Fünfzigern zum Park umgewandelt und schließlich 1957 offiziell eröffnet. 2000 und 2002 wurde er dann nochmals in seiner heutigen Form neu bepflanzt. Er ist bei den Einheimischen sicherlich der beliebteste Park der Stadt und so etwas wie der "aktive Park", schließlich gibt es hier nicht nur große Grünflächen und palmengesäumte Spazierwege, sondern auch viele Sportanlagen. In den frühen Morgenstunden trifft man im Victoria Park auf Jogger, gymnastikbegeisterte Rentner und Tai-Chi-Gruppen. Neben den 6 Tennisplätzen (welche auch für mehrere internationale Turnier genutzt werden) und den großen Plätzen für Rasenbowling, bietet der Park auch ein Schwimmbad, einen Trimmpfad, einen Fussmassageweg und spezielle Wasserbecken, in denen sich die Leute Rennen mit ihren ferngesteuerten Booten liefern können. Für die Kinder wurden zudem große Spielplätze angelegt. Am Wochenende kann es im Park aber ziemlich voll werden und während besonderer Festtage (z.B. Chinesisches Neujahr, Mondfest, 4. Juni) feiern hier Tausende von Menschen und der Park platzt aus allen Nähten. Man darf sich allerdings nicht an Katzen stören, denn davon laufen hier im Park wirklich eine Unmenge herum.




Blumen-, Vogel- und Goldfischmarkt Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Symphony of Lights