Startseite Zurück zur Kontinentauswahl Im Reich der Mitte Weltstadt der Begegnung Im Land der scharfen Gewürze Reich der 1000 Inseln Nippon - Land der aufgehenden Sonne Spielerparadies mit kolonialem Flair Das Wahre Asien Das große Zarenreich Land der goldenen Tempel
Gefällt mir
 
 
Kurze Landesinformationen Ausführliche Beschreibungen von: The Peak, Tempel, Blumen-, Vogel- und Goldfischmarkt, Parks, Symphony of Lights, Jade Markt, Western District, Disneyland Hong Kong, Ocean Park, Fischerdorf Lei Yue Mun, Affenkolonie, Strände Einreise, Adressen, Gesundheit, Sicherheit, Feiertage, Hinweise Bildgalerie mit zahlreichen Fotos

Weltstadt der Begegnung


Western District Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Ocean Park


Hong Kong Disneyland


Metrostation: Sunny Bay, Weiterfahrt mit der Disneyland Resort Line.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Es handelt sich hierbei eigentlich nicht wirklich um ein Highlight, sondern eher um eine Riesen-Enttäuschung!
Am 12. September 2005 wurde auf der Insel Lantau mit Paraden, Konzerten, Prominenten und einem traditionellen Löwentanz feierlich das Hong Kong Disneyland eröffnet (350 HKD, täglich 10 - 19 Uhr), welches damit neben Tokyo Disneyland Park bereits das zweite in Asien ist.Cinderella-Schloss bei Nacht Der mitlwerweile fünfte Themenpark aus dem Hause Disney ist mit seinen 126 ha zwar der kleinste der Familie, soll aber dennoch mit seinen 21 Hauptattraktionen jedes Jahr ca. 6 Millionen Besucher anlocken. Zum Vergleich: der Tokyo Disneyland Park ist mit knapp 18 Millionen Besuchern jährlich der meistbesuchte Freizeitpark der Welt.

In das Hong Kong Disneyland wurden insgesamt 2,5 Milliarden Euro - davon mehr als die Hälfte als staatlicher Zuschuss - investiert. Der Vergnügungspark soll dem Disney-Konzern helfen, auch mit seinen anderen Produkten in China Fuß zu fassen, während sich Hong Kong von diesem Projekt weiteren Auftrieb für die Tourismusindustrie erhofft.Auf der Main Street USA Obwohl für den Bau des Themenparks eine ganz Bucht mit Sand aufgeschüttet werden musste, war der Standort Lantau Island für die Verantwortlichen von Disneyland besonders attraktiv, da innerhalb eines Radius von knapp 500 Kilometern mehr als 140 Millionen Menschen erfasst werden, die sich zudem eines wachsenden Wohlstands erfreuen und eine westliche Annäherung wünschen. Um nicht den gleichen Fehler wie beim Bau des Euro Disney Resort in Paris zu machen, hat der Konzern dieses mal bei der Planung etwas mehr Fingerspitzengefühl an den Tag gelegt. Von Beginn an wurde daher ein Geomanter verpflichtet, der das neue Disneyland nach allen Regeln des Feng Shui aus- und eingerichtet hat (z. B. musste das Eingangstor um 12 Grad verschoben werden und eine künstlichen Quelle geschaffen werden, damit die Energie fließen kann). Desweiteren haben die zwei Hotels (ca. 1000 Zimmer) kein zweites, viertes und auch kein fünftes Geschoß, denn alle diese Zahlen bedeuten für den Chinesen etwas Negatives (z. B. klingt die Zahl 4 gesprochen wie das Wort für Tod). In den Restaurants findet man neben den üblichen Burgern auch chinesische Spezialitäten (z.B. Dim Sum).
Zum Seitenanfang

Am einfachsten kommt man mit der Metro zum Hong Kong Disneyland, wobei man an der Station Sunny Bay in die Disney Resort Line umsteigen muss.König der Löwen Show Dieser spezielle Zug ist ganz im Zeichen von Mickey Mouse gehalten und man findet das bekannte Profil in den Fenstern und Handgriffen wieder :-) Vorbei an dem großen Brunnen gelangt man zum Parkeingang. Wie bei Disneyland üblich, gliedert sich der Park in verschiedene Themenbereiche: Main Street USA, Fantasyland, Adventureland und Tomorrowland. Die Main Street USA besticht wie üblich durch die zahlreichen Shops und ist einmal am Tag Schauplatz einer Parade. Im Fantasyland findet man eine recht kleine Ausführungs des Cinderella-Schlosses und die gängigen Disney-Kinderkarussells. Mit Ausnahme des 3D-Kinos kann hier von Attraktionen aber leider keine Rede sein. Auch das sehr kleine Adventureland überzeugt leider nicht mit irgendwelchen Highlights. Das Baumhaus von Tarzan ist zwar ganz nett gemacht aber bereits nach 5 Minuten erkundet. Die kurze Bootsfahrt auf dem Fluss könnte eigentlich ganz nett sein, wenn die Angestellten diese nicht in einem Affentempo durchführen würden, denn dadurch hat man an den interessanten Stellen so gut wie keine Gelegenheit etwas zu sehen. Obendrein werden auch immer die gleichen unlustigen Sprüche geklopft.Irgendwo im Adventureland Einzig und allein die Show "König der Löwen" im großen Theater ist wirklich sehenswert. Bleibt also nur noch das Tomorrowland, das mit dem Space Mountain die einzige Achterbahn im Disneyland bietet. Doch der Schein trügt leider, denn diese Achterbahn hat nichts mit dem großen Bruder in Europa zu tun. Sie bietet nur eine lasche Fahrt im Halbdunkeln und auf die atemberaubenden Anfangsbeschleunigung wartet man vergeblich. Sorry, aber da ist selbst die Wilde Maus auf der Kirmes besser. Ansonsten gibt es aber auch in diesem Themenbereich leider nichts, was eigentlich in einen Freizeitpark gehören würde. Jeden Abend findet am Schloss ein großes Feuerwerk statt und wer es schafft die Zeit bis dahin zu überbrücken, der wird sich davon überzegen können, dass die Chinesen doch von irgendetwas ihr Handwerk verstehen, denn dieses Feuerwerk ist wirklich grandios!

Fazit: Wer mich kennt, der weiss wie sehr ich Vergnügungsparks liebe und dabei vor allem Disneyland. Um so trauriger bin ich feststellen zu müssen, dass das Hong Kong Disneyland sein Geld leider absolut nicht wert ist. Der Park ist sehr klein gehalten und ohne Probleme an einem halben Tag zu erkunden. Es fehlen einfach die großen (oder zumindest etwas größeren) Attraktionen, denn nur ein tolles Feuerwerk und eine gute Show sind zu wenig für die Ansprüche an den Namen Disney. Kleine Kinder kommen mit Sicherheit auf ihre Kosten, der Rest wird sich jedoch sehr schnell langweilen! Mein Tipp: lieber den hohen Eintrittspreis sparen und dafür einen schönen Tag im Ocean Park verbringen!Zum Seitenanfang




Western District Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Ocean Park