Startseite Zurück zur Kontinentauswahl Im Reich der Mitte Weltstadt der Begegnung Im Land der scharfen Gewürze Reich der 1000 Inseln Nippon - Land der aufgehenden Sonne Spielerparadies mit kolonialem Flair Das Wahre Asien Das große Zarenreich Land der goldenen Tempel
Gefällt mir
 
 
Kurze Landesinformationen Ausführliche Beschreibungen von: Sumatra: Gunung Leuser-Nationalpark, Komodo-Nationalpark, Java: Borobudur + Prambanan, Bali: Tempel + Heiligtümer, Affenwälder, Wasserfälle, Tauchen, Vulkanbesteigung Gunung Batur Genaue Reiseberichte Einreise, Adressen, Gesundheit, Sicherheit, Feiertage, Hinweise Bildgalerie mit zahlreichen Fotos

Reich der 1000 Inseln


Bali: Affenwälder Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Bali: Tauchen


Bali: Wasserfälle


Die Lage der Wasserfälle auf Bali beschränkt sich eigentlich ausschließlich auf den zentralen Norden (mit Ausnahme des Tenggunungan-Wasserfalls bei Batuan im Süden) der Insel und somit können diese gut bei einer kleinen Rundtour durch die traumhaft schöne Landschaft der Bergregion besucht werden. Es gibt hier vier größere Wasserfälle, von denen der Sing-Sing-Wasserfall an der Küste von Lovina Beach jedoch oftmals kein Wasser führt und ein Besuch sich daher meistens nur zur Regenzeit lohnt.


Git-Git-Wasserfall Auf der Strasse von Singaraja nach Bedugul befindet sich nahe des gleichnamigen Dorfes der Git-Git-Wasserfall, welcher mit Sicherheit der bekannteste Wasserfall von Bali ist und wenn ich ehrlich bin auch der schönste. Vom Parkplatz aus folgt man dem ausgeschilderten Weg vorbei an unzähligen Andenkenläden und dem Kassenhaus (Eintritt 3.000 IDR) den Berg hinunter und erreicht nach etwa 10 Minuten den Wasserfall, der aus 40 m Höhe in eine grüne Dschungelschlucht stürzt und dabei eine traumhafte Kulisse abgibt. Der kleine Pool am Fuße des Wasserfalls lädt geradezu zu einem erfrischenden Bad ein, dem Glauben der Balinesen nach würde dies allerdings für Liebespaare das Ende der Beziehung bedeuten.


Wasserfall bei Munduk Folgt man der Strasse von Wanagiri vorbei an den beiden Vulkanseen Buyan und Tamblingan hinab nach Munduk, so erreicht man kurz vor dem Bergort den Parkplatz zum Munduk-Wasserfall. Ein Schild weist den Weg nach rechts einen Weg den Berg hinunter und nach ca. 10 Minuten Fussweg erreicht man an einer kleinen Ebene den etwa 25 m hohen Wasserfall (Eintritt 3.000 IDR), der von Tropengrün umrahmt in die Schlucht stürzt. Der Wasserfall ist an sich nichts besonderes aber dafür ist hier ein guter Ort für eine kühle Erfrischung.


Der Blahmantung-Wasserfall ist wohl der unbekannteste und daher auch der am wenigsten von Touristen besuchte Wasserfall Balis,Blahmantung-Wasserfall dabei ist er mit einer Höhe von etwa 100 m der höchste von allen und auf jeden Fall einen Abstecher wert. Von Mayong aus kommend weist im Bergort Pupuan ein verwittertes Schild den Weg nach links in eine kleine Seitenstrasse Richtung Wasserfall. Der holprigen und engen Strasse kann man mit dem Auto noch ein paar hundert Meter den Hügel hinauf folgen, sollte den Wagen dann aber lieber abstellen. Da es keine weitere Beschilderung gibt, ist der Wasserfall ohne Wegbeschreibung nur schwer zu finden und daher bieten sich evtl. Guides gegen Bezahlung als Wegbegleiter an. Der Wasserfall selber ist kostenfrei zugänglich und für alle, die das Geld für den Führer sparen wollen, folgt hier die Beschreibung des 30minütigen Fussmarsches. Man folgt einfach dem Hauptweg weiter den Berg hinunter und erreicht nach ca. 15 Minuten kurz vor einer Rechtskurve ein paar Steinstufen, die rechts den Berg hinauf führen (Vorsicht, ein paar 100 Meter vorher führen an einem geraden Wegstück ebenfalls ein paar Steinstufen rechts auf einen Hügel; die aber auf gar keinen Fall nehmen). Man folgt also den Stufen den Berg hinauf durch die Kaffeeplantage (evtl. laufen hier zwei Hunde herum, die aber nur bellen und nichts tun) und knickt nach ein paar hundert Metern schräg nach links ab. Der Pfad führt weiter durch die Plantagen und kommt bald auf eine Lichtung, an dessen Ende man an der T-Kreuzung den Pfad nach rechts nimmt und ein paar Minuten später auch schon den Wasserfall erreicht hat. Aus großer Höhe stürzt hier das Wasser (zur Regenzeit wohl recht viel) in ein enges Dschungelbecken, welches komplett vom grünen Wald umhüllt wird. Hier ist der absolut richtige Ort für ein ruhiges Bad im Pool bzw. für eine Dusche unter dem Wasserfall (sehr rutschige Steine!).




Bali: Affenwälder Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Bali: Tauchen