Startseite Zurück zur Kontinentauswahl Im Land der Pharaonen und Pyramiden Diesseits von Eden Die Insel der Vielfalt Der Diamant Afrikas Das vergessene Paradies am Äquator Inseln des Überflusses Willkommen im Regenbogenland
Gefällt mir
 
 
Kurze Landesinformationen Ausführliche Beschreibungen von: Périnet-Naturrerservat, Buschhaus, Montagne d'Ambre, Tsingy, Nosy Be Einreise, Adressen, Gesundheit, Sicherheit, Feiertage, Hinweise Bildgalerie mit zahlreichen Fotos

Die Insel der Vielfalt


Highlights/Sehenswürdigkeiten-Übersicht


Zur ausführlichen Beschreibung des Highlights auf das Bild oder den Link klicken!


Périnet-Naturreservat
Zur ausführlichen Beschreibung
Das Périnet-Analamazaotra-Naturreservat im Osten von Madagaskar ist ein absoluter Höhepunkt jeder Madagaskarreise, denn kaum sonst irgendwo findet man auf kleinem Raum eine derartige Vielfalt an seltenen Tieren und Pflanzen wie hier. Der nahe Regenwald ist voller Orchideen, Lemuren und seltenen Schmetterlingen. Nur hier kann man noch den größten Lemuren der Welt - den Indri - in seinem natürlichen Lebensraum beobachten. Das Reservat liegt in einem Bergmassiv mit tropischer Vegetation. Der Besuch muss mit einem der ausgebildeten Führer durchgeführt werden, die man am Parkeingang findet. Die meisten von Ihnen ...


Das Buschhaus
Zur ausführlichen Beschreibung
An einem der vielen Seen am Canal des Pangalanes findet man ein kleines, aber besonders gemütliches Gästehaus - das Buschhaus. Wer es nicht besonders eilig hat (und das sollte man auf Madagaskar eigentlich nie) kann hier ein paar unglaublich schöne und entspannte Tage zum Relaxen geniessen. Bei Lust und Laune kann man in Ruhe die absolut sehenswerte Umgebung erkunden. Mit dem Boot geht es den Canal hinauf, wo er sich bei Ankanin'ny Nofy zu einem weiten See mit hellen, feinen Sandstränden weitet. Im Norden des ...


Montagne d'Ambre
Zur ausführlichen Beschreibung
Im heissen und trockenen Norden von Madagaskar findet man am Montagne d'Ambre ein für diese Gegend eigentlich untypisches Gebiet mit eigenem Mikroklima und einem tropischen Regenwald. Der 300.000 ha große Park umfasst die Bergregion eines vulkanisch entstandenen Gebirges in einer Höhe von 1000-1500 m. Der Vulkan ist seit langem erloschen und die Krater sind zu kreisrunden Seen geworden. Das Klima hier oben ist tropisch und regnerisch. So entstand ein Mikroklima, dass sich vollkommen von dem des übrigen Nordens unterscheidet. Auch diesen Park sollte man unbedingt mit einem kundigen Führer besuchen, um die noch intakte und ...


Tsingy
Zur ausführlichen Beschreibung
Ebenfalls im Norden von Madagaskar befindet sich das Ankarana-Gebirge, an dem seit einigen Jahren sowohl Wissenschaftler als auch Touristen Interesse zeigen. Ankarana heißt übersetzt "wo es spitze Steine gibt" und dieser Name paßt wirklich gut, denn das Massiv ist überzogen mit karstigen Gebirgsstöcken, den messerscharfen Tsingy. Vom Parkeingang aus organisiert man sich einen ortskundigen Führer und kann sich auf einem der drei Camps im Ankarana-Naturreservat einnisten. Ursprünglich war das Gebirge eine ...


Nosy Be
Zur ausführlichen Beschreibung
Vor der Nord-Westküste liegt Nosy Be, der am besten entwickelte Urlaubsort Madagaskars. Die Insel, etwa so groß wie Rügen, hat insgesamt ca. 350 Gästezimmer, ist also vom Massentourismus zum Glück noch Lichtjahre entfernt. Nosy Be hat primären Urwald im Lokobe-Naturreservat, kultivierte Zuckkerrohrfelder und Gewürzplantagen, von Krokodilen bevölkerte Kraterseen, eine wieder im aufstreben begriffene koloniale Hafenstadt und unberührte Trauminseln, nicht weit von der Küste entfernt. Die Kombination aller dieser ...