Startseite Zurück zur Kontinentauswahl Im Land der Pharaonen und Pyramiden Diesseits von Eden Die Insel der Vielfalt Der Diamant Afrikas Das vergessene Paradies am Äquator Inseln des Überflusses Willkommen im Regenbogenland
Gefällt mir
 
 
Kurze Landesinformationen Ausführliche Beschreibungen von: Mahé, Viktoria, Praslin, La Digue, Curieuse, Cousin, Les Sťurs (Sister Island), Traumstrände, Tauchen Genaue Reiseberichte Einreise, Adressen, Gesundheit, Sicherheit, Feiertage, Hinweise Bildgalerie mit zahlreichen Fotos

Inseln des Überflusses


Mahé Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Praslin


Viktoria (Mahé)


Viktoria ist mit ca. 30.000 Einwohnern die kleinste Hauptstadt der Welt und nach europäischen Maßstaben wohl eher nur ein Provinznest. Richtig Leben kommt in den Strassen und Gassen lediglich morgens gegen 8 Uhr und am Nachmittag gegen 16 Uhr auf. Dann gehen die Leute zum Einkaufen oder trifft sich auf einen Kaffee. Nach Sonnenuntergang ist hingegen wieder völlige Ruhe in der Stadt eingekehrt, die Läden haben geschlossen und man sieht nur noch vereinzelt Spaziergänger.

Viktoria hat eigentlich zwei Zentren. Das eine liegt direkt am Kreisverkehr des L'Horage, einer Nachbildung des Uhrturms an der Vauxhall Bridge in London (und nicht wie oftmals fälschlicherweise angenommen einer verkleinerten Nachbildung des Big Ben). Die Uhr ist mittlerweile zu einem Wahrzeichzen der Seychellen geworden und um sie herum befinden sich Banken, die Post, der Justizpalast und als gesellschaftlicher Mittelpunkt das 'Pirates Arms' an der Independence Avenue. Schräg gegenüber findet man das Nationalmuseum, in dem die Geschichte, Geographie, die Menschen und das Tierleben der Inseln anschaulich erklärt werden. Etwas weiter die Strase entlang findet man auch einige Reisebüros und die Touristeninformation, in der man sich mit Trail-Karten zum Wandern versorgen kann. In der Francis Rachel Street befindet sich der Souvenirmarkt, wo etliche kleine Buden aneinandergereiht sind und um die Gunst der Touristen buhlen. Das Angebot und vor allem die Preise sind jedoch auf Praslin und La Digue deutlich besser!
Fischverkäufer auf dem Markt
Das andere Zentrum der Stadt befindet sich rund um den alten Markt, welcher etwa 5 Minuten Fussweg vom Kreisverkehr entfernt liegt. Alleine wegen des Marktes lohnt sich der Besuch in der Hauptstadt Viktoria. Das natürlich vor allem am frühen Samstag morgen, wenn dort Hochbetrieb herrscht und Fische, Gewürze und Früchte offeriert werden, deren Namen in Deutschland häufig noch nicht einmal bekannt sind. Hobbyköche sollten hier auf jeden Fall zuschlagen! Ab 5 Uhr sind die Stände besetzt und kurz darauf scheint halb Mahé fürs Wochenende einzukaufen. In den kleinen Läden rund um den Markt sollte man sich auf jeden Fall mal umschauen, denn zu finden gibt es dort fast immer irgendetwas ausgefallenes und interessantes. Westlich des Marktes steht auch noch ein interessanter hinduistischer Tempel, den man besichtigen kann.

RiesenschildkröteDer Botanische Garten im Süden der Stadt ist ebenfalls einen Besuch wert (5 EUR). Er wurde bereits 1901 gegründet und man findet hier auf ca. 10.000 qm beinahe alle Pflanzen der Seychellen, einige schöne Exemplare der Meereskokosnuss, Flaschenpalmen, Brotfruchtbäume und vieles mehr. Neben einigen Riesenschildkröten kann man hier auch etliche große Fruchtfledermäuse bei ihrem Flug durch den Park beobachten. Man sollte sich schon ein bis zwei Stunden Zeit nehmen, um die Schönheit und Ruhe der Anlage geniessen zu können. Am Eingang zum Botanischen Garten erhält man übrigens ebenfalls detaillierte Karten von ausgesuchten Wanderrouten auf den Seychellen.




Mahé Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Praslin