Startseite Zurück zur Kontinentauswahl Im Land der Pharaonen und Pyramiden Diesseits von Eden Die Insel der Vielfalt Der Diamant Afrikas Das vergessene Paradies am Äquator Inseln des Überflusses Willkommen im Regenbogenland
Gefällt mir
 
 
Kurze Landesinformationen Ausführliche Beschreibungen von: Mahé, Viktoria, Praslin, La Digue, Curieuse, Cousin, Les Sťurs (Sister Island), Traumstrände, Tauchen Genaue Reiseberichte Einreise, Adressen, Gesundheit, Sicherheit, Feiertage, Hinweise Bildgalerie mit zahlreichen Fotos

Inseln des Überflusses


Curieuse Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Les Sťurs (Sister Island)


Cousin


Karte von CousinCousin ist ein kleines Inselchen vor der Nordwestküste von Praslin mit strahlend weissen Sandstränden und misst gerade mal 300 m im Durchmesser. Sie ist seit vielen Jahrzehnten naturgeschützt und beherbergt etwa 300.000 Vögel, einige seit 100 Jahren heimische Riesenschildkröten und einige Vogelkundler. Beim Ankauf von Cousin im Jahre 1968 war vorrangig die Rettung des Seychellen-Buschsängers und des Toc-Toc beabsichtigt. Nachdem dies erfolgreich durchgeführt wurde, widmet man sich inzwischen der Renaturierung der kompletten Insel.

Cousin wird meistens von Praslin aus in Form von (kombinierten) Tagesausflügen angeboten. Um auf die Insel zu gelangen, wird man von der Insel aus mit einem Boot vom ankernen Schiff abgeholt, gefolgt von einer abenteuerlichen Landung, bei der man mit voller Fahrt auf einem Wellenkamm reitend bis auf den Sandstrand fährt. Eine Riesen-Gaudi!

Brütende RußseeschwalbeWarum das wichtigste Kleidungsstück auf Cousin eine Mütze ist, merkt man sofort nach der Ankunft, denn überall in den Bäumen nisten Tausende von Vögeln. Ein Guide führt dann Besuchergruppen ca. 1,5 Stunden quer über die ganze Insel und gibt dabei umfassende Informationen und Anekdoten über die Vögel und anderen Tiere der Insel. Ein absolutes Highlight, welches bei einem Besuch der Seychellen auf gar keinen Fall fehlen sollte. FeenseeschwalbeUm zu gewährleisten, dass die ursprüngliche Natur dieses Vogelparadieses erhalten bleibt, sollte man einige Regeln beherzigen. Man sollte weder die Vögel stören, noch die Wanderwege verlassen, keine Souvenirs mitnehmen, nicht rauchen und natürlich auch keine Abfälle zurücklassen!

Dank des guten Schutzes ist Cousin mittlerweile auch eine der wichtigsten Eiablageplätze der vom Austterben bedrohten Karettschildkröte geworden. Sie kommen pro Saison bis zu sechsmal an den Strand und machen dann eine Pause von drei Jahren. Durch Kennzeichnung der Schildkröten konnte gezeigt werden, dass sie zur Eibablage ausschließlich an diesen Strand zurückkehren. Eine Störung ihres Lebensraums würde also schwerwiegende Folgen haben.




Curieuse Vorheriger Tipp Highlight-Übersicht Nächster Tipp Les Sťurs (Sister Island)