Startseite Zurück zur Kontinentauswahl Reich der Schlösser und Burgen Die Wiege der Revolution Land der Mythen und Sagen Europas große Monarchie Pizza, Päpste und Palazzi Inseln der Glückseligen Die Blumeninsel im Atlantik Willkommen in der Alpenrepublik
Gefällt mir
 
 
Kurze Landesinformationen Genaue Reiseberichte Einreise, Adressen, Gesundheit, Sicherheit, Feiertage, Hinweise Bildgalerie mit zahlreichen Fotos

Pizza, Päpste und Palazzi


Einreise:

Italien ist Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 1957. Deutsche können demnach mit einem gültigen oder seit höchstens einem Jahr ungültig gewordenen deutschen Reisepass oder einem gültigen Bundespersonalausweis nach Italien einreisen. Deutsche Kinderausweise werden anerkannt; Kinder unter 16 Jahren können auch einreisen, wenn sie im Pass eines Elternteils eingetragen sind.


Adressen:

Botschaft der Italienischen Republik
Hiroshimastraße 1, 10785 Berlin
Tel: (030) 25 44 00. Fax: (030) 25 44 01 20.
E-Mail: cimaneri@botschaft-italien.de
Internet: www.botschaft-italien.de

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Via San Martino della Battaglia 4, 00185 Roma
Tel: (0039 06) 49 21 31. Fax: (0039 06) 49 21 33 19.
E-Mail: info@rom.diplo.de
Internet: www.rom.diplo.de




Impfungen/Gesundheit:

Für die Einreise sind keine Pflichtimpfungen vorgesehen.
Es besteht in Italien für alle Personen, die in Deutschland gesetzlich versichert sind, ein Anspruch auf Behandlung - soweit dringend erforderlich - bei Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern usw., die vom ausländischen gesetzlichen Krankenversicherungsträger zugelassen sind. Als Nachweis ist die europäische Krankenversicherungskarte (EHIC), bzw. Ersatzbescheinigung (beide Dokumente erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse) vorzulegen.


Sicherheit:

Nach den Bombenanschlägen in London und dem ägyptischen Badeort Sharm el-Sheikh im Juli 2005 haben italienische Stellen in allgemeiner Form vor terroristischen Anschlägen auch in Italien gewarnt und zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen ergriffen. Eine Gefährdung kann angesichts der weltweiten Bedrohung durch terroristische Anschläge auch für Italien nicht ausgeschlossen werden.

Zum Seitenanfang
Gesetzliche Feiertage:

1. Jan. 2006 Neujahr. 6. Jan. Dreikönigsfest. 17. April Ostermontag. 25. April Tag der Befreiung. 1. Mai Tag der Arbeit. 2. Juni Jahrestag der Republik. 15. Aug. Mariä Himmelfahrt. 1. Nov. Allerheiligen. 7. Nov. Siegestag (1. Weltkrieg). 8. Dez. Mariä Empfängnis. 25. Dez. Weihnachten. 26. Dez. St. Stephans-Tag.


Links:

Im Rom-Forum bekommt man mit Sicherheit Antworten auf alle wichtigen Fragen.


Allgemeine Tipps:

Trinkgeld: Um keine unangenehme Überraschung zu erleben muss man wissen, dass sich die Preise in italienischen Bars verdoppeln (manchmal sogar verdreifachen), wenn man sich hinsetzt. Die Bedienung ist in der Restaurantrechnung inbegriffen, daher wird kein Trinkgeld erwartet, allerdings ist es üblich, etwas Kleingeld dazulassen. In Bars legen Italiener meist ein paar kleine Münzen als Trinkgeld auf den Tresen. Taxifahrer bekommen im Allgemeinen kein Trinkgeld, dagegen erwartet der Hotelportier ein kleines Extra.